Discussion:
Darf man eine App bereitstellen, die ohne Erlaubnis urhebergeschützte Daten von fremden Webseiten abruft?
(zu alt für eine Antwort)
Bettina
2013-05-06 12:48:48 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

folgende frage stelle ich mir:

Darf ich als Softwareentwicklerin eine App (für Android oder für iPhone) veröffentlichen, die sich von einer fremden Webseite Daten herunterlädt und diese dem Benutzer anzeigt?

Vielleicht spielen folgende Aspekte eine Rolle:

Wenn die App auf dem Gerät des Benutzers läuft, fremde Webseiten abruft und sie dann anders darstellt? Also z.B. ohne Logo des Anbieters oder ohne Werbung, die sonst auf der Webseite sichbar wäre.

Macht es vielleicht einen Unterschied, ob sich die App wie ein Browser verhält und nach und nach nur einzelne Datensätze (Unterseiten) herunterlädt oder ob sie beim Start gleich die ganze Webseite mit tausenden Unterseiten herunterlädt?

Mich interessiert auch sehr, welche Gesetze konkret solche Apps verbieten und ob das Verbot für die Benutzung einer solchen App gilt oder auch schon für mich als Entwicklerin einer solchen App.

Interessant wäre auch, wie sich das von einem Browser unterscheidet, der genauso wie eine solche App fremde Webseiten abruft und dem Benutzer anzeigt. Mit entsprechenden Plugins verändert auch ein Browser die Darstellung der Inhalte oder die Interaktion erheblich.

Vielen Dank und liebe Grüße!
Hans-Peter Diettrich
2013-05-06 16:06:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bettina
Darf ich als Softwareentwicklerin eine App (für Android oder für
iPhone) veröffentlichen, die sich von einer fremden Webseite Daten
herunterlädt und diese dem Benutzer anzeigt?
Im Prinzip ja, die nicht-öffentliche Wiedergabe ist keine
urheberrechtlich geschützte Handlung. Was unter Ausschluß der
Öffentlichkeit geschieht, ist nur in Ausnahmefällen urheberrechtlich
geschützt.
Post by Bettina
Wenn die App auf dem Gerät des Benutzers läuft, fremde Webseiten
abruft und sie dann anders darstellt? Also z.B. ohne Logo des
Anbieters oder ohne Werbung, die sonst auf der Webseite sichbar wäre.
S.u.
Post by Bettina
Macht es vielleicht einen Unterschied, ob sich die App wie ein
Browser verhält und nach und nach nur einzelne Datensätze
(Unterseiten) herunterlädt oder ob sie beim Start gleich die ganze
Webseite mit tausenden Unterseiten herunterlädt?
Nein
Post by Bettina
Mich interessiert auch sehr, welche Gesetze konkret solche Apps
verbieten und ob das Verbot für die Benutzung einer solchen App gilt
oder auch schon für mich als Entwicklerin einer solchen App.
Mir fällt dazu nur §95a UrhG ein.
Post by Bettina
Interessant wäre auch, wie sich das von einem Browser unterscheidet,
der genauso wie eine solche App fremde Webseiten abruft und dem
Benutzer anzeigt. Mit entsprechenden Plugins verändert auch ein
Browser die Darstellung der Inhalte oder die Interaktion erheblich.
Ich könnte mir da vorstellen, daß es einen Unterschied macht, wer diese
Änderungen zu verantworten hat. Z.B. hat der Urheber das Recht auf
Nennung seines Namens, und wie diese Nennung zu erfolgen hat. Das könnte
so ein Fall sein, bei dem die Öffentlichkeit keine Rolle spielt. Daneben
könnte es eine Rolle spielen, ob ein Programm das Werk *gezielt* ändert,
oder nur rein technische Änderungen durchführt. Aber das Urheberecht ist
nicht das einzige, das hier eine Rolle spielen kann.

DoDi
Frank Nitzschner
2013-05-06 16:49:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bettina
Darf ich als Softwareentwicklerin eine App (für Android oder für iPhone)
veröffentlichen, die sich von einer fremden Webseite Daten herunterlädt und
diese dem Benutzer anzeigt?
http://www.onlinelaw.de/de/aktuelles/it_news.php?we_objectID=300&pid=0

HTH
Frank

Loading...