Discussion:
Urheber-Recht auf eigenen Namen
(zu alt für eine Antwort)
Bernhard A. Pauli
2015-11-26 10:35:26 UTC
Permalink
Raw Message
Ich habe ein Buch (192 Seiten) über eine Flucht aus polnischer
Kriegsgefangenschaft im Jahre 1947 zusammengestellt.
In den originalen Unterlagen (meist Sütterlin) werden auch Namen genannt.
Dürfen diese Namen
1. in den Originalen sichtbar sein?
2. im Text für alle lesbar genannt werden?

Details zur Darstellung siehe www.bolden.de

Beste Grüße
Bernhard
Bernd J. Kaup
2015-11-26 13:52:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernhard A. Pauli
Ich habe ein Buch (192 Seiten) über eine Flucht aus polnischer
Kriegsgefangenschaft im Jahre 1947 zusammengestellt.
In den originalen Unterlagen (meist Sütterlin) werden auch Namen genannt.
Dürfen diese Namen
1. in den Originalen sichtbar sein?
2. im Text für alle lesbar genannt werden?
Details zur Darstellung siehe www.bolden.de
Beste Grüße
Bernhard
das ist keine Frage des Urheberrechts.

Es geht um "Datenschutz" in der Gestalt Persönlichkeitsrechtes an den
eigenen Daten (hier fremder Dritter). Es kann durchaus sein, dass die
Personen nicht in der Veröffentlichung genannt werden wollen oder deren
Erben den Ruf ihres Vorfahren schützen wollen.

Es gibt zwei Möglichkeiten Probleme zu umgehen: Verwendung lediglich der
Initialen oder von Spitznahmen: der Dicke, der Hamburger etc.

mfg
bjk

Loading...