Discussion:
Domain-Benutzung und Verlinkung
(zu alt für eine Antwort)
desertstorm
2003-10-13 10:49:16 UTC
Permalink
Hallo Leute,
ich hoffe ich bin mit meinem Problemchen hier richtig. Folgende
Fragestellung: seit 1997 bin ich Inhaber einer Domain namens "lrb.net"
(http://www.lrb.net). Diese verwendete ich seinerzeit als Fan-Homepage für
die australische 'Little River Band'. Nun ist es wohl so, dass die aktuelle
Band alle Rechte am Namen 'Little River Band' und auch des Akronyms 'LRB'
inne hat, obwohl keines der aktuellen Band-Mitglieder auch Gründungsmitglied
der Gruppe 1975 war. Ich stellte die Arbeit am Informationsgehalt von
'lrb.net' vor ca. drei Jahren ein und behielt lediglich die Doamin, während
die Gruppe ihr eigenes Internet-Angebot aufzog
(http://www.littleriverband.com/). Vor ein paar Wochen leitete ich meine
Domain dann auf eine Webseite, die Teil der HP eines der Gründungsmitglieder
ist (http://www.birtles.com/littleriverband.html). Dort finde ich 'lrb.net'
dem Sinn und Zweck nach z.Zt. am besten aufgehoben [Darstellung der
biografischen Tatsachen].
Der Chef der aktuellen Little River Band hat mich nun kontaktiert und seiner
Enttäuschung darüber Ausdruck verliehen, dass nicht auf die offizielle HP
der Band gelinkt wird. Er gibt mir sieben Tagen Zeit, dies zu berichtigen.
Daran bin ich aber nicht interessiert. Meine Domain hat niemals finanzielle
Zwecke verfolgt, sondern lediglich öffentlich zugängliche Fakten
beschrieben. Ich bin es einfach leid, derart in meiner Meinungsäusserung
beschnitten zu werden. Nun ist die Domain eine amerikanischen 2nd Level
Domain ('.net'), registriert in Paris, Frankreich, während ich Deutscher
Staatsbürger bin. Wie verhalte ich mich???
d.
Wolfgang Decker
2003-10-13 11:03:38 UTC
Permalink
Post by desertstorm
beschrieben. Ich bin es einfach leid, derart in meiner Meinungsäusserung
beschnitten zu werden. Nun ist die Domain eine amerikanischen 2nd Level
Domain ('.net'), registriert in Paris, Frankreich, während ich Deutscher
Staatsbürger bin. Wie verhalte ich mich???
Ich würde ihm schreiben, dass du nicht weisst, warum die Abkürzung von
den "Lustigen Radau Brüdern" unbedingt auf littleriverband linken soll.

lg
Wolfgang
--
Das Problem ist oft, dass die Anbieter gar nicht wissen, was sie anbieten
wollen, könnten oder sollten und die resultierende Inhaltslosigkeit dann
hinter einer bunten Fassade kaschieren. Christoph Päper in dciwam
***** Neu: http://www.traumrouten.com/motorrad-suzuki-vstrom.html *****
Udo Blasel
2003-10-13 11:43:39 UTC
Permalink
Post by desertstorm
Nun ist es wohl so, dass die
aktuelle Band alle Rechte am Namen 'Little River Band' und auch des
Akronyms 'LRB' inne hat,
In Deutschland gibt es keine eingetragene Marke "LRB".
Post by desertstorm
Der Chef der aktuellen Little River Band hat mich nun kontaktiert und
seiner Enttäuschung darüber Ausdruck verliehen, dass nicht auf die
offizielle HP der Band gelinkt wird.
Schick ihm doch ein Taschentuch, dann kann er sich ausweinen. SCNR.
Post by desertstorm
Er gibt mir sieben Tagen Zeit,
dies zu berichtigen. Daran bin ich aber nicht interessiert.
Warum solltest Du auch?
--
void
desertstorm
2003-10-13 11:58:46 UTC
Permalink
Na ja, Eure Beiträge sind ja lustig :o), aber treffen nicht ernstlich den
Kern. Deutsche Marke ... na ja, 'LRB' ist keine Marke in Deutschland, aber
die Seite auf die die Domain nun verweisst, ist letzlich in Englisch
geschrieben und wird in den USA gehostet. Meint ihr, dass hat keine
Auswirkung? Allerdings finde ich auch keine Rechtsvorschrift - weder auf
Deutscher noch Europäischer Ebene - die eine "Markenverletzung" durch die
Verwendung des Domain-Names 'lrb.net' erkennen lässt. Andererseits hat der
gute Mann schon einmal ehemaligen Bandmitgliedern die Verwendung von
'littleriverband.com' gerichtlich untersagt und die Übertragung dieser
Domain erzwungen. Andererseits ist auch 'lrb.com' nicht in seinem Besitz,
insofern scheint seine Behauptung keine Glaubwürdigkeit zu haben. Schwierig,
schwierig ...
d.
Post by Udo Blasel
Post by desertstorm
Nun ist es wohl so, dass die
aktuelle Band alle Rechte am Namen 'Little River Band' und auch des
Akronyms 'LRB' inne hat,
In Deutschland gibt es keine eingetragene Marke "LRB".
Post by desertstorm
Der Chef der aktuellen Little River Band hat mich nun kontaktiert und
seiner Enttäuschung darüber Ausdruck verliehen, dass nicht auf die
offizielle HP der Band gelinkt wird.
Schick ihm doch ein Taschentuch, dann kann er sich ausweinen. SCNR.
Post by desertstorm
Er gibt mir sieben Tagen Zeit,
dies zu berichtigen. Daran bin ich aber nicht interessiert.
Warum solltest Du auch?
--
void
desertstorm
2003-10-13 12:04:24 UTC
Permalink
Hab' gerade noch etwas gefunden:
Artikel 5
[Meinungs-, Informations-, Pressefreiheit; Kunst und Wissenschaft]
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu
äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen
ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der
Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur
findet nicht statt.
d.
Post by desertstorm
Na ja, Eure Beiträge sind ja lustig :o), aber treffen nicht ernstlich den
Kern. Deutsche Marke ... na ja, 'LRB' ist keine Marke in Deutschland, aber
die Seite auf die die Domain nun verweisst, ist letzlich in Englisch
geschrieben und wird in den USA gehostet. Meint ihr, dass hat keine
Auswirkung? Allerdings finde ich auch keine Rechtsvorschrift - weder auf
Deutscher noch Europäischer Ebene - die eine "Markenverletzung" durch die
Verwendung des Domain-Names 'lrb.net' erkennen lässt. Andererseits hat der
gute Mann schon einmal ehemaligen Bandmitgliedern die Verwendung von
'littleriverband.com' gerichtlich untersagt und die Übertragung dieser
Domain erzwungen. Andererseits ist auch 'lrb.com' nicht in seinem Besitz,
insofern scheint seine Behauptung keine Glaubwürdigkeit zu haben. Schwierig,
schwierig ...
d.
Post by Udo Blasel
Post by desertstorm
Nun ist es wohl so, dass die
aktuelle Band alle Rechte am Namen 'Little River Band' und auch des
Akronyms 'LRB' inne hat,
In Deutschland gibt es keine eingetragene Marke "LRB".
Post by desertstorm
Der Chef der aktuellen Little River Band hat mich nun kontaktiert und
seiner Enttäuschung darüber Ausdruck verliehen, dass nicht auf die
offizielle HP der Band gelinkt wird.
Schick ihm doch ein Taschentuch, dann kann er sich ausweinen. SCNR.
Post by desertstorm
Er gibt mir sieben Tagen Zeit,
dies zu berichtigen. Daran bin ich aber nicht interessiert.
Warum solltest Du auch?
--
void
Udo Blasel
2003-10-13 12:25:35 UTC
Permalink
Post by desertstorm
na ja, 'LRB' ist keine Marke in
Deutschland, aber die Seite auf die die Domain nun verweisst, ist
letzlich in Englisch geschrieben und wird in den USA gehostet.
Verweisen kann man doch auf was man will (mit Einschränkungen ;)).
Hier ist doch der wichtige Punkt, daß _von_ der Domain "lrb" verwiesen
wird. "lrb.net" wird laut whois in Deutschland gehostet. Markeneinträge
auf "lrb" sind nicht erkennbar.
Post by desertstorm
Andererseits hat der gute Mann schon einmal
ehemaligen Bandmitgliedern die Verwendung von 'littleriverband.com'
gerichtlich untersagt und die Übertragung dieser Domain erzwungen.
Es geht nicht um "littleriverband" sondern um "lrb".
Post by desertstorm
Andererseits ist auch 'lrb.com' nicht in seinem Besitz, insofern
scheint seine Behauptung keine Glaubwürdigkeit zu haben.
Das ist wohl mit das Entscheidende.

Frage am Rande: Warum verlangen sie nicht gleich die Domain zu
übertragen und nur den Link umzusetzen, wenn Sie die Rechte daran
haben?


So nebenbei:
Für das soziale Umfeld:
Kauf Dir einen richtigen Namen.

Für die (N)Etiquette:
Kein TOFU bitte.
Keine Fullquotes incl. Sig.
--
void
desertstorm
2003-10-13 14:55:06 UTC
Permalink
Post by Udo Blasel
Verweisen kann man doch auf was man will (mit Einschränkungen ;)).
Hier ist doch der wichtige Punkt, daß _von_ der Domain "lrb" verwiesen
wird. "lrb.net" wird laut whois in Deutschland gehostet. Markeneinträge
auf "lrb" sind nicht erkennbar.
Bin ich völlig bei Dir.
Post by Udo Blasel
Post by desertstorm
Andererseits hat der gute Mann schon einmal
ehemaligen Bandmitgliedern die Verwendung von 'littleriverband.com'
gerichtlich untersagt und die Übertragung dieser Domain erzwungen.
Es geht nicht um "littleriverband" sondern um "lrb".
Bin ich widerum bei Dir. Dei Frage ist, ob er das könnte ['lrb.net' auf
seine Band übertragen zu lassen], wenn er das wollte. Wie würde ein
Deutsches Gericht entscheiden?
Post by Udo Blasel
Post by desertstorm
Andererseits ist auch 'lrb.com' nicht in seinem Besitz, insofern
scheint seine Behauptung keine Glaubwürdigkeit zu haben.
Das ist wohl mit das Entscheidende.
Jau, und so ist's schon seit 1996. Gibt's hier eigentlich so etwas wie
'Gewohnheitsrecht' [Ich geh' hier, ich wohn' hier, in heiz' hier???].
Schließlich hat die Band lange Jahre ganz gut damit gelebt, daß ich "in
ihrem Sinne" als Webmaster gearbeitet habe. Ich hab aber echt keine Lust,
mit den "Content" aufdrängeln zu lassen. Und warum soll ich nicht berichten
dürfen, worüber ich mag?
Post by Udo Blasel
Frage am Rande: Warum verlangen sie nicht gleich die Domain zu
übertragen und nur den Link umzusetzen, wenn Sie die Rechte daran
haben?
Tja, gute Frage. Vielleicht ist es zu beschäftigt mit dem Geldzählen, um
daran gedacht zu haben. Eine nur dreistellige Domain hat heute sicher ihren
Preis und die Frage ist, ob er überhaupt etwas löhnen könnte. Wohl kaum.
Warten wir's ab. Ich hab' einen der früheren Bandmitglieder angeschrieben
und werde abwarten, was er mir darauf antwortet.
d.
Michael Kauffmann
2003-10-13 16:21:27 UTC
Permalink
Post by desertstorm
Schließlich hat die Band lange Jahre ganz gut damit gelebt, daß ich "in
ihrem Sinne" als Webmaster gearbeitet habe.
Das war wohl nicht die gleiche.

Du könntest auch um des lieben Friedens willen eine Portalseite machen,
auf der man die jetzige oder die historische Kapelle anklicken kann.

Michael Kauffmann
Udo Blasel
2003-10-13 17:24:26 UTC
Permalink
Post by desertstorm
Dei Frage ist, ob er das könnte ['lrb.net'
auf seine Band übertragen zu lassen], wenn er das wollte. Wie würde
ein Deutsches Gericht entscheiden?
Das kann man wirklich nicht wissen. ;)
Wenn das Ganze vor einem deutschen Gericht verhandelt werden würde
stehen die Chancen aber IMHO gut, da es keinen Markeneintrag gibt, Du
die Domain schon über mehrere Jahre lang hälst und es hier ja auch nur
um ein Forwarding auf die Homepage einer anderen Domain geht und nicht
um eine Domain Übertragung.
Post by desertstorm
Jau, und so ist's schon seit 1996. Gibt's hier eigentlich so etwas wie
'Gewohnheitsrecht' [Ich geh' hier, ich wohn' hier, in heiz' hier???].
"Gewohnheitsrecht" nennt man eher "First come first served".
Post by desertstorm
Schließlich hat die Band lange Jahre ganz gut damit gelebt, daß ich
"in ihrem Sinne" als Webmaster gearbeitet habe. Ich hab aber echt
keine Lust, mit den "Content" aufdrängeln zu lassen. Und warum soll
ich nicht berichten dürfen, worüber ich mag?
Du berichtest ja nichts. Du forwardest Deine Domain auf eine andere.
Der Vorschlag von Michael eines (Mini)Portals wäre zu überdenken.
--
void
desertstorm
2003-10-13 18:43:30 UTC
Permalink
<snip>
Post by Udo Blasel
Post by desertstorm
Schließlich hat die Band lange Jahre ganz gut damit gelebt, daß ich
"in ihrem Sinne" als Webmaster gearbeitet habe. Ich hab aber echt
keine Lust, mit den "Content" aufdrängeln zu lassen. Und warum soll
ich nicht berichten dürfen, worüber ich mag?
Du berichtest ja nichts. Du forwardest Deine Domain auf eine andere.
Der Vorschlag von Michael eines (Mini)Portals wäre zu überdenken.
Moment, das ist mir hier zu wenig abstrakt. Erstens geht es mir um das
Prinzip, daß ich Eigentümer von 'lrb.net' bin und auch bleiben möchte. Ich
sehe einfach nicht, dass das bloße Eigentum hieran die Markenrechte der
Little River Band verletzt. Zweitens - und erst hiernach ergibt sich die
Frage des Inhaltes - kann man - zumindestens im Raum der Deutschen
Rechsprechung - über alle Themen öffentlichen Interesses berichten,
wiedergeben, kommentierenm hinweisen wie man mag. Es ist sozusagen
"Allgemeingut". Zum dritten Punkt muß ich etwas ausholen. Ich war nämlich
auch einige Zeit Webmaster für Beeb Birtles. Die Seite, auf die ich hier
gelinkt habe, war seinerzeit ein 'Baby' von mir, aber so wie sie jetzt da
steht kann ich ebenfalls gut mit leben. Dort werden biografische Tatsachen
dargelegt. Nicht mehr und nicht weniger. Wo verletzte ich irgendwelche
Rechte?
Damit wir uns nicht falsch verstehen, mir geht es um keinerlei dümmlichen
Kompromiß. Ich fühle mich ungerecht behandelt, wenn ein Australischen
Saitenklampfer nach Jahren auf einmal behauptet, er könne mir diktieren, was
ich mit meiner Domain zu machen habe. Ich möchte hier eine klare Auskunft
und Regelung. 50% schwanger is' nunmal nicht, und wenn etwas nicht richtig
ist, dann ist es konsequenterweise falsch. Ich hatte gehofft, ich erhalte
hier eindeutige Hinweise über die gängige Rechtslage. Wenn ich also - wie am
Anfang des Threads fargestellt und vermutet - keine Markenrechte in
Deutschland verletzte, wird ein Gericht mit größter Wahrscheinlichkeit
darauf schließen, daß meine Aktivitäten mit dieser Domain das Interesse der
Band ebenso nicht verletzt. So seh' ich's. Vielleicht sollte man's einfach
mal ausfechten.
d.
Udo Blasel
2003-10-13 19:18:56 UTC
Permalink
Post by desertstorm
Moment, das ist mir hier zu wenig abstrakt. Erstens geht es mir um das
Prinzip, daß ich Eigentümer von 'lrb.net' bin und auch bleiben möchte.
Ich sehe einfach nicht, dass das bloße Eigentum hieran die
Markenrechte der Little River Band verletzt.
Wenn bsp. die LRB eine Marke in Deutschland angemeldet hätte, würden
Markenrechte verletzt werden, wenn Du von lrb.net direkt auf die
"Konkurrenz" verlinken würdest.
Da sie aber nicht die Herausgabe der Domain verlangen sieht das eher wie
eine verwirrte Aktion aus nach dem Motto: Wir probieren es einfach mal.
Post by desertstorm
hiernach ergibt sich die Frage des Inhaltes - kann man - zumindestens
im Raum der Deutschen Rechsprechung - über alle Themen öffentlichen
Interesses berichten, wiedergeben, kommentierenm hinweisen wie man
mag.
Mit Einschränkungen ja. In Deinem Fall halte ich dies aber für weniger
relevant. Wenn Du bsp. die Domain xyz.net hättest, könntest Du
problemlos auf die Domain verlinken und berichten. Hier benutzt Du aber
einen Domain Namen, der möglicherweise im Ausland irgendwelchen Rechten
unterliegt, wie Du selber in Deinem Ursprungsposting geschrieben hast.
Genau hier liegt der Haken.
Post by desertstorm
Es ist sozusagen "Allgemeingut". Zum dritten Punkt muß ich etwas
ausholen. Ich war nämlich auch einige Zeit Webmaster für Beeb Birtles.
Die Seite, auf die ich hier gelinkt habe, war seinerzeit ein 'Baby'
von mir, aber so wie sie jetzt da steht kann ich ebenfalls gut mit
leben. Dort werden biografische Tatsachen dargelegt. Nicht mehr und
nicht weniger. Wo verletzte ich irgendwelche Rechte?
Du würdest nur Markenrechte verletzen, wenn LRB eine Marke wäre, die auf
die "neue" LRB eingetragen wäre.
Post by desertstorm
Wenn ich also - wie am Anfang des Threads
fargestellt und vermutet - keine Markenrechte in Deutschland
verletzte, wird ein Gericht mit größter Wahrscheinlichkeit darauf
schließen, daß meine Aktivitäten mit dieser Domain das Interesse der
Band ebenso nicht verletzt. So seh' ich's. Vielleicht sollte man's
einfach mal ausfechten. d.
Vor einem deutschen Gericht wird das IMHO auch für Dich entschieden
werden. Wenn die neuen LRB's aber eine Marke in Aussiland haben, muss
erstmal entschieden werden, ob das vor Aussi-Gericht oder D-Gericht
entschieden werden wird. Hier liegt ein Teil der Unwägbarkeit.

Ausserdem mußt Du noch herausfinden, ob im Ursprungsland Markenrechte
existieren.
--
void
desertstorm
2003-10-13 20:09:15 UTC
Permalink
Post by Udo Blasel
Wenn bsp. die LRB eine Marke in Deutschland angemeldet hätte, würden
Markenrechte verletzt werden, wenn Du von lrb.net direkt auf die
"Konkurrenz" verlinken würdest.
Da sie aber nicht die Herausgabe der Domain verlangen sieht das eher wie
eine verwirrte Aktion aus nach dem Motto: Wir probieren es einfach mal.
Fakt ist dass der aktuelle Chef der band behauptet, er habe weltweit ein
Recht am Akronym 'LRB'. Im Zusammenhang mit diesen Auseinandersetzungen
wurden auch Gründungsmitgliedern untersagt, den Namen Little River Band zu
führen. Na logo, sonst wären zwei Gruppen gleichen namens unterwegs.
Post by Udo Blasel
Mit Einschränkungen ja. In Deinem Fall halte ich dies aber für weniger
relevant. Wenn Du bsp. die Domain xyz.net hättest, könntest Du
problemlos auf die Domain verlinken und berichten. Hier benutzt Du aber
einen Domain Namen, der möglicherweise im Ausland irgendwelchen Rechten
unterliegt, wie Du selber in Deinem Ursprungsposting geschrieben hast.
Genau hier liegt der Haken.
Also, aus persönlichem Rechtsempfinden ist das genauso schwachsinnig wie
sicher Sicherung aller "T"-Domains auf die Deutsche Telekom. Schutz von
berechtigten Interessen ist ja zweifelsohne gut und schön, aber wer schützt
die andere Seite vor diesen irrsinnigen Auswüchsen? Wer kümmert sich um die
Beschneidung meiner Rede- und Aktionsfreiheit? Die Band heisst schließlich
Little River Band, und nicht LRB. Und ab wqann ist eine Domain rechtmäßig
und wann nicht. Ist 'beatles.com' besser oder schlechter als
'beatles-online.com', 'beatles-fan.com' oder
'beatles-werweissichnichtnochwas.com'??? Wo fängt's an, wo hört's auf???
Post by Udo Blasel
Post by desertstorm
Es ist sozusagen "Allgemeingut". Zum dritten Punkt muß ich etwas
ausholen. Ich war nämlich auch einige Zeit Webmaster für Beeb Birtles.
Die Seite, auf die ich hier gelinkt habe, war seinerzeit ein 'Baby'
von mir, aber so wie sie jetzt da steht kann ich ebenfalls gut mit
leben. Dort werden biografische Tatsachen dargelegt. Nicht mehr und
nicht weniger. Wo verletzte ich irgendwelche Rechte?
Du würdest nur Markenrechte verletzen, wenn LRB eine Marke wäre, die auf
die "neue" LRB eingetragen wäre.
Das ist es ja, was Stephen heute behauptet. Siehe erste Antowrt hierzu. Aber
ist LRB wirklich eine Marke? Anfangs hattet Ihr mir doch erzählt, dass ich
als Deutscher Domain-Inhaber auf diesen angeblichen Markenschutz im Ausland
nicht einzugehen brauche. *confused?!?!* Ist der Ort der
Domain-Registrierung hier nun doch nicht relevant?
Post by Udo Blasel
Post by desertstorm
Wenn ich also - wie am Anfang des Threads
fargestellt und vermutet - keine Markenrechte in Deutschland
verletzte, wird ein Gericht mit größter Wahrscheinlichkeit darauf
schließen, daß meine Aktivitäten mit dieser Domain das Interesse der
Band ebenso nicht verletzt. So seh' ich's. Vielleicht sollte man's
einfach mal ausfechten. d.
Vor einem deutschen Gericht wird das IMHO auch für Dich entschieden
werden. Wenn die neuen LRB's aber eine Marke in Aussiland haben, muss
erstmal entschieden werden, ob das vor Aussi-Gericht oder D-Gericht
entschieden werden wird. Hier liegt ein Teil der Unwägbarkeit.
Tja, also, das steht nun wieder im krassen Widerspruch zu den Anfangs
geäußerten Einschätzungen. Wenn hier 20 weitere Leute posten würden, gabe es
vermutlich auch noch 20 weitere Meinungen.
Post by Udo Blasel
Ausserdem mußt Du noch herausfinden, ob im Ursprungsland Markenrechte
existieren.
Zum dritten mal: ja, er behauptet er habe das Recht an den Akronymen "LRB"
weltweit. Das war bereits in meinem allerersten Posting als Info enthalten.
Schon idiotisch, wenn einem ein Registrierungsservice eine Domain
verschafft, an der man letztlich nicht einmal eindeutig das Eigentum hat.
Auch traurig, dass wir ein Grundgesetz haben, welches MEINE Interessen nicht
schützt. Na ja, Deutschland halt ...
d.
Wolfgang Decker
2003-10-14 07:00:14 UTC
Permalink
Post by desertstorm
Fakt ist dass der aktuelle Chef der band behauptet, er habe weltweit ein
Recht am Akronym 'LRB'.
Behaupten kann er mal viel, alleine Google spuckt bei der Suche nach
"LRB" 137.000 Ergebnisse aus.

Ich würd das Mail einfach in die Rundablage befördern.

lg
Wolfgang
--
Das Problem ist oft, dass die Anbieter gar nicht wissen, was sie anbieten
wollen, könnten oder sollten und die resultierende Inhaltslosigkeit dann
hinter einer bunten Fassade kaschieren. Christoph Päper in dciwam
***** Neu: http://www.traumrouten.com/motorrad-suzuki-vstrom.html *****
Walter Löpsinger
2003-10-14 09:54:08 UTC
Permalink
Post by desertstorm
Anfangs hattet Ihr mir doch erzählt, dass ich
als Deutscher Domain-Inhaber auf diesen angeblichen
Markenschutz im Ausland
nicht einzugehen brauche. *confused?!?!
Europa ist noch mit zur berücksichtigen.
Außerhalb nicht mehr.

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...